"wir" in der Presse

Presse Olbrück Rundschau 2015


Pressetext zur Kirmes in Alsbach am 29.08.2015


Cocajine mit Toddo Heidekind nach dem Konzert im Shop von Marcos Heuboden. Foto: Privat

April 2014, Oberzissen. Es gibt Theorien, dass sich Musikalität in der Länge der Haare wieder findet. Der Autor dieses Textes glaubt nicht daran, da selber kurzhaarig, aber wenn man sich die Akteure des Cocajine-Konzertes auf Marcos Heuboden in Oberzissen anschaut, kann man dieser These durchaus Glauben schenken. Cocajine, das sind Coleen West, Jennifer Jahnke und Janine Mitrell, haben es geschafft, von Beginn an des Konzertes mit ihren neu interpretierten Popsongs die Zuhörer in der ehemaligen Scheunendurchfahrt zu begeistern und im Hof zum Mittanzen zu bewegen. Den Auftakt bildete eine wunderschöne Version des Klassikers „Hotel California“ von den Eagles, der irgendwie auch zu der Location passt. Mit einem selbst komponierten Lied verabschiedeten sich die drei Damen in die Pause, die genutzt wurde, um sich mit Pizzabrötchen und Getränken zu versorgen. Wie üblich hatten hier die Gastgeber Gisela Tombers und Marco Wrobel ausreichende Vorbereitungen getroffen. Im zweiten Teil des Konzertes bewies das Trio seine unplugged Qualitäten, bei denen, lediglich mit einer Gitarre begleitet, weitere Songs zelebriert wurden. Das Abmischen und Aussteuern der einzelnen Kanäle hatte sich Toddo Heidekind auf die Fahne geschrieben und somit war sichergestellt, dass die drei Ausnahmestimmen sauber aufeinander abgestimmt waren und Hören zum Genuss wurde. Am Ende waren sich alle Teilnehmer sicher, dass man in Zukunft noch viel von Cocajine hören wird.

Schon bei diesem Debutkonzert (das erste seit 6 Jahren) reiste das Publikum aus Kaiserslautern und der holländischen Grenze an. Weitere Konzert-Termine und Kontaktdaten sind unter www.Cocajine.de zu finden, oder beim Veranstalter Marco Wrobel, Tel. (0 26 36) 97 98 24.